Orbs: “Geisterflecken” auf Fotos und Videos

Ständig begegnet man in der paranormalen Szene Bildern, auf denen seltsame Lichtkreise in verschiedenen Größen und Farben zu erkennen sind. In diesem Zusammenhang liest man auch oft “Da hat dich eine Seele besucht” oder “Anhand der Farben kann man die Erzengel erkennen”. Unter Paranormalforschern ist dieses Thema sehr heikel und auch hier gibt es keine einheitliche Meinung, ob es sich jetzt um etwas paranormales oder schlichtweg Bildfehler handelt. Ich habe recherchiert und mit einem Fotografen gesprochen, der zu diesem Thema eine recht deutliche Einstellung hat. 

Bei Orbs oder auch Geisterflecken genannt, handelt es sich um kreisrunde Scheiben/Bälle, die oft auf Fotoaufnahmen zu erkennen sind. Der Mythos “Orb” existiert nicht erst seit gestern und bereits vor über 25 Jahren haben sich Wissenschaftler mit der Thematik befasst. Durch Untersuchungen hat man herausgefunden, dass fast nur auf Farbfilmen Orbs zu erkennen waren, nicht auf schwarz-weiß Aufnahmen. Häufig treten Orbs bei Aufnahmen mit Blitzlicht auf und Fotografen haben dafür eine simple Erklärung.

Keine Geister, sondern Abbildungsfehler

Wenn wir ein Motiv fotografieren möchten, arbeiten wir mit den unterschiedlichsten Kameras. Egal ob Spiegelreflex oder digitale Kompaktkamera, oft sind auf diesen Fotos die kleinen “Lichtbälle” zu erkennen. Der Profi sagte dazu:

“Sobald wir ein Motiv in den Fokus nehmen und dieses auch aufnehmen wollen, kann es je nach Wetterlage und Ort vorkommen, dass eine hohe Luftfeuchtigkeit besteht oder es auch sehr staubig ist. Diese Partikel schwirren durch die Luft und man kann dies auch sehr schön an sonnigen Tagen sehen, wenn der Staub im Sonnenlicht aufgewirbelt wird. Diese Partikel haben die Eigenschaft, das Blitzlicht zu streuen und zu reflektieren. Je nachdem, wie nah die Partikel vor der Linser herumschwirren, erscheinen sie größer oder kleiner, heller oder dunkler.”

Orbs aufgrund von Feuchtigkeit (Quelle: Spirit Hunters Germany®)
Orbs aufgrund von Staubpartikeln (Quelle: Spirit Hunters Germany®)

 

Gesichter in Orbs erkannt

Vor allem Anhänger der Seelen-Theorie behaupten oft, in Orbs Gesichter zu erkennen, die einem bestimmten Verstorbenen zugeordnet werden können. Mit etwas Vorstellungskraft kann man auch das ein oder andere Gesicht erkennen, aber nur deshalb, weil man unbedingt etwas sehen möchte und der Verstand hier einem einen kleinen Streich spielt. Dieser Vorgang nennt sich Pareidolie und kann hier nachgelesen werden: Wikipedia – Pareidolie. Auch handelt es sich oftmals um Insekten und man kann sogar manchmal den Flügelschlag von Faltern oder Fliegen erkennen.

Fazit: Ich habe schon einige Orbs auf Fotos gesehen, auch teilweise wirklich wunderschöne Orbs, aber ich glaube dennoch, dass es sich fast immer um natürliche Ursachen handelt. Jedoch kann ich das nicht wirklich beweisen und untersuchen, weshalb ich nicht generell ausschließe, dass es sich bei Orbs nicht doch teilweise um Seelen handeln könnte. Gerade wenn man parallel noch andere Ergebnisse hat, die mit der Orberscheinung einher gehen.


Einige Kollegen haben zum Thema Orbs ebenfalls interessante Artikel geschrieben, die Ihr unter den folgenden Links finden könnt:

Paranormal-Ermittler Chris zum Thema Orbs

Ghosthunter Team Ruhrpott zum Thema Orbs

Anke Carver

Anke Carver

Editor - In - Chief
Paranormalermittlerin und Gründerin der Spirit Hunters Germany®, Gründerin von Paranormal Weirdo. Paranormal Investigator and Founder of the Spirit Hunters Germany®, Creator and Host of Paranormal Weirdo.
Anke Carver

@anke_carver

I'm a small woman in a big world, mother of a special child and a daydreamer. Founder Spirit Hunters Germany and Paranormal Weirdo ❤️🌍
Buon giorno! 🇮🇹@grantswilson 😀 - 12 Stunden ago

1 Comment

  1. Pingback: Orbs: „Geisterflecken“ auf Fotos und Videos – Anke Carver

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

48 − = 47